Projekte – Gartenentwurf

Ein Gartenentwurf erfolgt immer individuell, richtet sich nach der Architektur des Hauses und den Wünschen der Eigentümer. Mein Planungsspektrum reicht vom kleinen Stadtgarten bis zur großen Hofanlage, von der Neuanlage eines Gartens bis zur Umgestaltung, welche einen behutsamen Umgang mit dem vorhandenen Bestand voraus setzt.

Beispielprojekte – im folgenden finden Sie eine Auswahl meiner Planungen:

Der Gartenentwurf „Umgestaltung Stadtgarten 1“ in Münster hatte die Herausforderung, dass sich auf dem relativ kleinem Grundstück ein sehr große Platane befindet. Dies hatte Einfluss auf Planung und Umsetzung: schon bei der Planung musste beachtet werden, dass die Wurzeln der Platane nicht beschädigt werden und die neue Unterpflanzung dieses Gehölzes standortgerecht erfolgt. So wurden Pflanzen ausgesucht, die schattenverträglich sind und mit den vorhandenen Wurzeln der Platane zurechtkommen.
Im hinteren Bereich des Gartens wurde ein neues Beet mit einem umlaufenden Weg und einem neuen Sitzbereich angelegt. Die Achse des Beetes wurde um 45 Grad zum Haus gekippt. So wird der Gartenbereich optisch spannender.In Kombination mit der höher gelegenen Holzterrasse entstanden hier so unterschiedliche Aufenthaltsbereiche.
Der Vorgarten trennen eine geschnittene Hecke den PKW- und Eingangsbereich und lässt die Mülltonnen ebenfalls optisch verschwinden. Ein Beet mit einer ganzjährig interessanten Bepflanzung lockert diesen Bereich auf.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Umgestaltung Stadtgarten 1

 

Bei der Planung „Umgestaltung Stadtgarten 2“ in Münster wünschten sich die Eigentümer einen formalen Entwurf mit Wasserbecken, Pergola und Sichtbezügen. Es entstand eine kleinräumige Aufteilung und der formale Aspekt wird durch einige Formgehölze unterstrichen. Zur Straßenseite bilden Hecken und Heckenblöcke einen Sichtschutz.
Lavendelhecken rahmen die Beete und der vorhandene Bestand wurde soweit wie möglich integriert.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Umgestaltung Stadtgarten 2

 

Bei dem Gartenentwurf „Neugestaltung Landhausgarten“ im Münsterland handelte es sich aufgrund der Größe des Vorgartens und des gesamten Grundstücks mit ca. 2.600qm um eine besonders interessante Herausforderung:
Wunsch der Eigentümer im Bereich des Vorgartens war zum einen eine gute Aufenthaltsqualität und anspruchsvolle Gestaltung zu erreichen, zum anderen sollte die Funktion des Eingangsbereiches zum Wohnhaus weiterhin gut erkennbar sein. Der eigentliche Gartenbereich zieht sich in Richtung Vorgarten weiter und musste somit optisch vom Vorgarten getrennt werden.
Der Garten liegt sehr reizvoll an einem Landschaftsschutzgebiet und bietet Blicke in die Münsterländer Parklandschaft. So wurde hier eine großzügige Terrasse geplant, die sich komplett um die Süd- und Westseite zieht. Staudenbeete rahmen diesen Terrassenbereich optisch ein. Gruppen aus Kiefern und Felsenbirnen säumen das Grundstück, einzelne Gingkobäume akzentuieren die Fläche. Gräserbeete bilden Inseln auf dem großzügigen Rasen. Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Neugestaltung Landhausgarten

 

Bei der Planung „Neugestaltung Privatgarten 1“ handelt es sich um ein Grundstück in Hanglage. Nach Süden steigt das Grundstück an. Daher musste im Eingangsbereich mit Treppen gearbeitet werden. Die Terrasse befindet sich auf dem Niveau des Erdgeschosses. Der große Hang wurde in Terrassen aufgeteilt, die durch Wände aus Cortenstahl abgefangen werden. Am höchsten Punkt befindet sich ein klassisches englisches Gewächshaus. Wunsch der Eigentümer war zudem ein Zengarten. Er liegt geschützt an der Westseite des Hauses und bildet so einen eigenen Gartenraum. Ein Sitzbereich mit einer Feuerschale verbindet diesen Zengarten mit der Terrasse. Zur Ostseite wurde mit Spalierbäumen und Formschnitt-Bäumen für einen transparenten Sichtschutz gearbeitet.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Neugestaltung Privatgarten 1

 

Bei diesem Gartenentwurf „Neugestaltung Privatgarten 2“ entstand ein Naturgarten. Wunsch des Kunden war eine anspruchsvolle Gestaltung mit Hochbeeten aus Naturstein und einem zusätzlichen Aufenthaltsbereich zur Terrasse. Es entstanden ellipsenförmige Hochbeete mit einer naturnahen Bepflanzung aus Stauden, Kräuterpflanzen und kleineren Gehölzen. Heimische Sträucher bilden einen Sichtschutz zum Nachbarn. Ein Gräserbeet mit einem Quellstein lässt die Terrasse optisch größer wirken. Zahlreiche Insekten und Vögel finden in diesem Garten Nahrung und Unterschlupf.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Neugestaltung Privatgarten 2

 

Bei dieser Neuplanung „Neugestaltung Familiengarten 1“ hat sich der Entwurf sehr stark an der Landhaus-Architektur des Hauses orientiert. Ein Artikel über das Wohnhaus finden Sie in der Ausgabe Nr. 43 vom Jan. 2016 der Zeitschrift „Münster!“. Hier der Link zu der Homepage der Zeitschrift:
Münster!
Auf Wunsch der Eigentümer entstanden mehrere Sitzbereiche im dem L-förmigen Garten. Ein Splittbereich mit Dachplatanen gliedert die Rasenfläche in 2 Teile. Spalierbäume bieten Sichtschutz zu den Nachbarn. Klassische Eibenhecken umfrieden das Grundstück und Heckenelemente in unterschiedlichen Höhenstaffelungen bieten ebenfalls einen Sichtschutz von der großzügigen Einfahrt. Ein vorhandener alter Pflaumenbaum auf dem Nachbargrundstück wurde bei der Planung berücksichtigt und neue Gehölze nehmen in einigen Jahren die Höhe des Hauses auf. Kletterrosen säumen die Südfassade.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Neugestaltung Familiengarten 1

Bei dem Gartenentwurf „Umgestaltung Familiengarten“ in Münster sollten die großzügige Rasenfläche sowie die vorhandenen alten Obstbäume für die 3 Kinder der Familie erhalten werden. So wurde der Fokus auf eine neue großzügige Terrasse gelegt sowie auf einen weiteren Sitzplatz unter einem alten Apfelbaum. Die Hochbeete mit Gräsern bieten einen schönen Kontrast zu den knorrigen Obstbäumen. Zur Zeit ist die Rasenfläche noch nicht bepflanzt: sind die Kinder aus dem Alter des Spielens im Garten heraus gewachsen, werden die Gräserbänder auf der Rasenfläche angelegt.
Im Vorgarten entstanden 2 weitere Stellplätze zusätzlich zur Einfahrt und der Höhenunterschied wurde durch Winkelsteine abgefangen, die von beiden Seiten bepflanzt wurden.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Umgestaltung Familiengarten

 

Bei der „Neugestaltung von 2 Doppelhaushälften“ entstand ein großzügiger Eingangsbereich, der allen 4 Einheiten zur Verfügung steht. Die Westgebäude haben jeweils einen kleinen Privatgarten mit und ohne Rasenfläche. Die Fläche der Ostgebäude wurde neu strukturiert: ein kleinerer Terrassenbereich mit einer Hecke als Sichtschutz und ein größerer Bereich mit 2 Rasen- und Sitzflächen.
Hier gelangen Sie zu dem Entwurf:

Neugestaltung von 2 Doppelhäusern

 

Bei dieser „Umgestaltung einer Hofanlage“ im Münsterland handelt es sich um einen ehemaligen landwirtschaftlichen Betrieb. Die Gesamtfläche die zur Gestaltung zur Verfügung stand, ist ca 10.000qm groß. Im Laufe der Planung kristallisierten sich verschiedene Aufenthalts- und Funktionsbereiche heraus.
Der Eingangsbereich zu der Hofanlage wird durch wellenförmig geschnittene Hecken gekennzeichnet. Wunsch der Kunden war der Sichtbezug zu den Pferden auf der Weide, welcher durch die niedrigen organischen Staudenbeete geben wird. Daran schließt sich ein formaler Bereich mit quadratischen Beeten mit einer Bepflanzung aus Felsenbirnen und Gräsern an, in denen sich ein englisches Gewächshaus befindet. Im Sommer bildet hier der violette Zierlauch einen Schwerpunkt. Ein weiterer Sitzplatz an einem Schwimmteich mit phantastischen Blicken in die Münsterländer Parklandschaft schließt an diesen Bereich an. Die gegenüberliegenden Fläche steht den Fahrzeugen und der Technik zur Verfügung. Daran gliedert sich ein weiterer Gartenraum mit einem Schattengarten.
Hie gelangen Sie zu dem Entwurf:

Umgestaltung Hofanlage